2019, Konzerte

3x grosse Chorsinfonik – Zemlinsky, Boulanger, Poulenc

C21_lili-boulanger_programm_bild

In Zusammenarbeit mit den Aargauer Vokalisten hat der Kammerchor C21 im Mai 2019 grosse Chorsinfonik aufgeführt: Francis Poulencs Gloria, Lili Boulangers Du fond de l’abîme und Psalm 23 von Alexander Zemlinsky vertont – damit standen 3 anspruchsvolle Werke auf dem Programm, die nur selten live zu hören sind.

Während mit Gloria mitreissende Rhythmen und energievolle Musik präsentiert wurde, die ihren Facettenreichtum dann zeigt, wenn zwischen Solosopran und dem Chor ein zarter, nachdenklicher Dialog entsteht, berührte Boulangers Vertonung des 130. Psalms mit seiner Tiefe, Schwere und Mächtigkeit, welche die Stadtkirche zum beben brachten. Die 24-jährig verstorbene Komponistin erlebte die Uraufführung ihres letzten Werks nicht mehr. Der Abschluss bildete das von der Spätromantik geprägte, helle Werk Zemlinskys, das frühlingshaft mit Harfenklängen und Glockenspiel beginnt und sich zu einem Feuerwerk polyphoner Ekstase entwickelt und damit die an zwei Abenden volle Stadtkirche in Aarau zu begeistern.