Alle Artikel in: 2013

C21 :philharmonic

Das Aargauer Symphonieorchester argovia philharmonic engagierte C21 für die Mitwirkung am Weihnachtskonzert 2013 im grossen Saal des Kultur- & Kongresshauses Aarau. Nebst Instrumentalwerken und Weihnachtsliedern wurde das Oratoire de Noël von Camille Saint-Saëns aufgeführt.

Echolinde, unterwegs, 2013

C21 unterwegs

Gemeinsam einen ganzen Konzerttag bestreiten, gemeinsam unterwegs sein und gemeinsam neue Räume und Orte ausprobieren. Dieser Grundgedanke führte zu C21 unterwegs. Die programmatischen Kurzkonzerte folgten im Mai 2013 im Zweistundentakt an verschiedenen Aarauer Orten aufeinander. Der Konzerttag begann um 07.00 Uhr mit Spiritus und a-cappella-Liedern bei der Aarauer Echolinde, gefolgt von Exit in der kleinen Abdankungshalle auf dem Friedhof Rosengarten mit Musik von Johann Sebastian Bach bis Mani Matter zusammen mit Eva Noth (Violine). Den Morgen beschloss In utero im Aufschluss Meyer Stollen zusammen mit Martin Pirktl (Gitarre). Am Nachmittag wurden Treppenhaus, Lift und Gänge des Albert-Einstein-Hauses der Alten Kantonsschule mit Expeditio in Zusammenarbeit mit Chris Sommer (Saxophon) beschallt. Um 15.00 Uhr folgte mit Transit auf der Grossleinwand im Bahnhof SBB ein eigens von Christoph Jehle produziertes Video, live begleitet von C21 oberhalb der Rolltreppe. Der Konzerttag wurde um 17.00 Uhr unter dem Titel Deus ex machina in der Stadtkirche zusammen mit dem grandiosen Improvisator Johannes Fankhauser (Orgel) beschlossen. In allen Programmen erklangen nebst weltlicher und geistlicher Chorliteratur aus mehreren Jahrhunderten, bis hin zu Schweizer Volksliedern, auch auf …